SBB Frauen* 2.0

SBB Frauen* 2.0: Schnittstelle Bildung und Beruf

Mit dem Ziel, 24 jungen Frauen technische, naturwissenschaftliche und umweltrelevante Themen näher zu bringen, starteten wir im April dieses Jahres mit dem Projekt SBB Frauen* 2.0. Gemeinsam mit dem Unterstützungskomitee zur Integration von MigrantInnen (UKI) wollen wir durch dieses Projekt die Chancen der Frauen* auf dem Arbeitsmarkt verbessern und sie in ihren weiteren Ausbildungs- und Berufswegen begleiten.

Neben interessanten Lehrinhalten u.a. in den Bereichen Technik, Bewerbungstraining, Naturwissenschaften und Umwelt bekommen die Frauen* durch Exkursionen und Praktika Einblicke in die Abläufe verschiedener Unternehmen und können dabei wertvolle Kontakte knüpfen. In der Werkstätte haben unsere Teilnehmerinnen* außerdem die Möglichkeit, den richtigen Umgang mit Maschinen und Werkzeugen zu erlernen und selbstständig Werkstücke zu fertigen. 

Mit dem Projekt soll das Interesse für technische Berufe geweckt und das Jobspektrum der Frauen* in diese Richtung erweitert werden. Gefördert ist dieses Projekt aus Mitteln des ESF und des bmbwf. Die Frauen bekommen den Kurs, der zweigruppig geführt 25 h die Woche an Training  beinhaltet, durch das AMS Wien gefördert.

Programmierübungen mit LEGO-Mindstorms-Robotern Arbeit in der Werkstätte Exkursion zur Müllverbrennungsanlage